Naturns & Umgebung

Kontrastreich, sonnig, bunt

Wenn Sie auf eine facettenreiche Natur unter einem wolkenlosen Himmel an einem traditionsreichen Ort im wohl größten Naturpark Südtirols treffen, sind Sie in Naturns angekommen.
Die kleine Marktgemeinde Naturns mit den Ortschaften Staben, Tabland und Tschirland liegt auf etwa 530m Meereshöhe inmitten von Obstgärten und Reben, denen Naturns jährlich den besten Südtiroler Riesling verdankt. Der Sonnenberg mit seinen Weinreben und Apfelgärten blickt auf die gegenüber liegende Talflanke, den Nördenberg, die hingegen von dichten Nadelwäldern und sattgrünen Wiesen und Bergbauernhöfen geprägt ist.

Mit ihren 315 sonnigen Tagen im Jahr, ist Naturns die sonnigste Gemeinde Südtirols. Auch dank dem milden Klima gedeihen hier im Tal nicht nur Reben und Obstbäume sondern auch Palmen. So entsteht eine faszinierend kontrastreiche Naturkulisse, die von Palmen und Gletschern geprägt ist. Sehr steil steigen nämlich die Berge an den Talflanken. Die vielen 3000ern des Naturparks Textelgruppe blicken auf das Tal hinab und bilden eine beeindrückende Naturkulisse.

Nur 13 km von der mondänen Kurstadt Meran entfernt und an der ehemaligen Römerstraße Via Claudia Augusta gelegen, ist Naturns ein vielgeschätzter Urlaubsort: Seine facettenreiche Natur lädt zu Wanderungen jeden Schwierigkeitsgrades ein, von einem gemütlichen Spaziergang entlang der Etsch bis hin zu anspruchsvollen Hochgebirgstouren. Dank den vielen Einkaufs-, und Freizeitmöglichkeiten, vom Alpine-Well-Fintness-Parcours zum Inline-Skating, vom Klettergarten zum Golfen, kommt jeder Urlauber auf seine Kosten.

Die vielen Radwege führen Sie durch eine atemberaubende alpine Landschaft an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. So können Sie z.B. im Ortszentrum von Naturns eins der berühmtesten Denkmäler Südtirols und bedeutendsten Kunstschätze Mitteleuropas, die St. Prokulus Kirche mit den ältesten Fresken des gesamten deutschen Sprachraums bewundern.

Unweit von Naturns, in Kastellbell, kommen Sie in einem der 5 Messner Mountain Museen, Schloss Juval, dem „Mythos Berg“ ein Stückchen näher: Das Museum und zugleich die Sommerresidenz des Extrembergsteigers Reinhold Messner beherbergt interessante Kunstsammlungen, so z.B. eine Galerie mit Bildern der Heiligen Bergen der Welt, eine Maskensammlung aus fünf Kontinenten, einen Tantra-Raum und einen Expeditionskeller.

Archeoparc Schnals

Tauchen Sie in die Urgeschichte der Menschen…in Unser Frau im Schnalstal erwartet Sie ein archäologisches Aktivmuseum mit Freigelände und Direktblick auf die Fundstelle von Ötzi, dem Mann aus dem Eis. Das Museum widmet sich dem Lebensraum und der Lebensweise von Ötzi und seinen Zeitgenossen, die in der späten Steinzeit bzw. frühen Bronzezeit lebten. Spazieren Sie in eine 1:1 rekonstruierte jungsteinzeitliche Hütte, backen Sie Brot, wie man es vor 5000 Jahren gemacht hat oder lernen Sie, mit Bogen und Pfeil umzugehen. Ein interaktives und für Groß und Klein interessantes Museumserlebnis auf den Spuren der ersten Menschen…
Mehr Infos & Öffnungszeiten >>

Die Gärten von Schloss Trauttsmansdorff

Einst die Winterresidenz der Kaiserin Sissi, 2005 zum schönsten Garten Italiens gekürt. Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind ein absolutes Muss, wenn man in Meran unterwegs ist.
Die Gartenanlage erstreckt sich in der Form eines natürlichen Amphitheaters auf einer Fläche von 12 Hektar und bietet durch seine Position eine wunderschöne Aussicht auf Meran und die umliegende Berglandschaft. Doch die Attraktion ist der Garten selbst. Pflanzen aus aller Welt gedeihen in mehr als 80 Gartenlandschaften mit saisonalen Highlights, von der Tulpenblüte im Frühling zu den prachtvollen Herbstfarben. Zahlreiche Erlebnisstationen, Künstlerpavillons und thematisch verwandte Sauna machen aus den Gärten ein einmaliges botanisches Erlebnis mit Freizeitattraktionscharakter. Musikalische Veranstaltungen, wie die Gartennächte und regelmäßige gastronomische Events wie „Frühstück bei Sissi“ runden das Angebot ab.
Mehr Infos & Öffnungszeiten >>

Hochwart Angebote & News